Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Wimaria

Freitag für Frauen

Stille-Musik-Impulse an ausgewählten Stationen in der Kirche Zu Meditationen, Stille und mehrstimmiger Flötenmusik lädt der „Freitag für Frauen“ am morgigen Freitag, dem 25. Januar 2019 um 17.00 Uhr in die katholische Kirche ein. Wie bei einer Taschenlampenführung werden punktuell ausgewählte Stationen in der Kirche – darunter die sonst verschlossene Taufkapelle – erleuchtet. Mitglieder des Flötenensembles […]

Das rosa Gewand 7/n

„‚Tis the Season“ (was bekanntlich ebenfalls ein musikalisches Zitat passend zur Zeit ist!), ja, es ist wieder soweit, ein weiterer Gaudete-Sonntag hat zwar Weimar erneut kein rosa Meßgewand gebracht, aber Ihnen allen ein neues Lied dazu. Ladies and gentlemen, enjoy: 🙂 Jaja, mit einer anderen, „neuen“ Melodie sogar, die wir wohl kaum vorzustellen brauchen, oder? […]

Das Lichterfest

„Lucia trägt das Licht schon im Namen“, sagt Pfarrer Gothe. Dieser Name kommt nämlich von „lux“. In der Tat steht die Heilige Lucia oder Lucia von Syrakus für den Brauch eines Lichterfestes, der jedenfalls vor das Jahr 1582 zurückreichen muß. In diesem Jahr nämlich führte Papst Gregor XIII in der Nacht vom 4. auf den […]

Der Adventskalender mit den Cäcilini, Tag 1: Atta unsar

9 Sic ergo vos orabitis : Pater noster, qui es in cælis, sanctificetur nomen tuum. 10 Adveniat regnum tuum ; fiat voluntas tua, sicut in cælo et in terra. 11 Panem nostrum cotidianum da nobis hodie, 12 et dimitte nobis debita nostra, sicut et nos dimittimus debitoribus nostris. 13 Et ne nos inducas in tentationem, […]

Der Adventskalender mit den Cäcilini, Vorabend: „Salve Regina“

In Erfurt wurde heute allen Ernstes ein „Ökumenisches Kirchensilvester“ gefeiert, mit Feuerwerk!, als Spätfolge des „Reformationsjubiläums“, da hatte man sich das versprochen (PuLa berichtete) und man fragt sich ernsthaft, warum eigentlich, scheinbar oder anscheinend?, alles, was unter dem Rubrum „Ökumene“ läuft, offenbar immer zum Gedöns werden muß. 🙁 Weniger ernsthaft fragt man sich auch, was […]

Die Jahresfahrt des Bibelkreises (2/2)

Neues vom Maurusschrein Kloster Tepla, dessen wertvolle, heute zu großen Teilen in Prag aufbewahrten Bibliotheksbestände in den Zeiten der Gebäudenutzung als Kaserne in einem Klosterflügel eingelagert und geschützt werden konnten, überraschte uns in der Tat und wäre, auch wenn wirklich nichts anderes mehr geklappt hätte, fast schon alleine eine Reise wert gewesen. Wir kamen gerade […]

Die Jahresfahrt des Bibelkreises (1/2)

Teil 4/4 des Ehrenamtstreffens muß leider noch verschoben werden und kommt wahrscheinlich am Samstag. Wir ziehen erstmal etwas anderes vor, was auch schon einige Zeit aussteht. Ein Bericht nämlich über: Die Jahresfahrt des Bibelkreises (1/2) Unterwegs im Bonibus Nach so vielen ernsten Themen muß ich von etwas Lustigem erzählen, nämlich vom diesjährigen ‚Betriebsausflug‘ unseres Bibelkreises. […]

Maria, Mutter, Friedenshort

Das Ehrenamtstreffen (3/4) Im Gegensatz zu dem aus der katholischen Vertriebenen- und Flüchtlingsseelsorge 1945/46 durch Pater Paulus Sladek bei dem Publizisten Franz Lorenz in Auftrag gegebenen, von Walter Hensel vertonten Text „Von Krieg und Not geschlagen“ (ganzer Wortlaut bei Grulich) legt das Schrötersche Gedicht seine Indikative auf die Schönheit, den Glanz, die Güte und die […]

Die Trainingseinheit

Das Ehrenamtstreffen 2/4 So. Und da wie gesagt ein solches Quiz „Wie gut kennst du dich im Gotteslob aus?“ uns offenbar jetzt jedes Jahr ins Haus steht, möchte ich meinen Bericht vom Ehrenamtstreffen mit einer kleinen ‚Trainingseinheit‘ fortsetzen und eines meiner Lieblingslieder vorstellen. Es handelt sich um das Lied „Maria, Mutter, Friedenshort“, das sogenannte Neuzeller […]

Das Ehrenamtstreffen (1/4)

Vom Ehrenamtstreffen – also der Einladung aller Ehrenamtler seitens des Pfarrteams, das sich damit für die Arbeit des vergangenen Jahres bedanken möchte – wollte ich auch noch erzählen. Der Text hier ist schon vor etlichen Wochen entworfen worden, aber dann habe ich wie üblich wieder sehr lange darüber nachgedacht und die Vierteiligkeit des Textes ist […]