Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Blogozese

„… der richten wird die Lebenden und die Toten“

Rosenkranz. Trostreich Fünf Monate lang war mein Rosenkranz verschwunden. Er war mit auf einer Wallfahrt gewesen und dann fand ich ihn plötzlich nicht mehr. Eigentlich trage ich ihn bei solchen Gelegenheiten standardmäßig um den Hals – aber irgendwie muß er in eine Tasche geraten sein, die ich dann nicht durchgesucht habe. Jetzt war diese Tasche […]

Atta unsar

Die Cäcilini singen morgen (26. August 2018) im Hochamt Übersetzungen der Bibel (wie wir heute sagen) hat es ja immer gegeben. Das fängt im frühen 3. Jh. v. Chr. mit dem Pentateuch an, der durch eine Gruppe von Gelehrten in Alexandria ins Griechische übertragen wird – der Grundstock der bis ins erste nachchristliche Jh. hinein […]

Wer singt, betet doppelt

Mal wieder aus X 451 weitergedacht Das neue X451 ist raus. Nummer 5 ist das jetzt schon, vom Juni 2018, und hat die Bestellnummer ISSN 2568-7409. Das Thema des Heftes ist passenderweise das Pfingstfest im allgemeinen und der Heilige Geist im besonderen. Erneut hat Herausgeber und Verfasser Sebastian Berndt die Bloggerkollegin Claudia Sperlich um einen […]

Aber wer hatte ihn gewebt?

Bemerkungen zum Reißen des Tempelvorhangs [Anm. der Redaktion: Wie der folgende Text geschickterweise 😉 ganz zum Schluß berichtet, ist er im Wesentlichen noch in der Karwoche entstanden, konnte jedoch nicht mehr fertiggestellt werden. Da er aber inhaltlich an diesen Zeitabschnitt nicht gebunden ist, sondern weiter, teils sehr weit, in die Heilsgeschichte zurückgreift, ‚paßt‘ er unserer […]

Zwei Beiträge …

… und 99 Abonnenten. So sieht der Instagram-Account unseres ausgesprochen beliebten, weil herzlichen, klugen und frommen indischen Gastpriesters aus. Ich weiß gar nicht mehr genau, wann er in unsere Pfarrei gekommen ist – war es Sommer oder Herbst 2015, als unser damaliger Kaplan gerade seine erste Pfarrstelle angetreten hatte? So ungefähr jedenfalls. Er – der […]

‚Unzeitgemäße‘ Betrachtungen…

… zur „Liturgischen Zeit„. Im vorangegangenen Beitrag (4. Februar) hatte ich mich anhand eines Zeitungsartikels (erneut) mit „Mariä Lichtmeß“ als Punkt im Kirchenjahr befaßt. Der Kommentar des Kollegen „Vincentius Lerinensis“ ist so gehaltvoll und dazu angetan, die Sache weiterzubringen, daß ich mich in altbewährter Weise entschlossen habe, ihn nicht nur im Kommentarbereich, sondern zusammen mit […]

X 451, die zweite

‭Ende November hatten wir das Vergnügen,‭ ‬über die erste Ausgabe von‭ „X 451, Fanzine des katholischen Glaubens“ aus Eisenach berichten zu können, hier. ‭Nun liegt tatsächlich schon die zweite Ausgabe vor, die sich, naheliegend um diese Zeit, besonders intensiv und unter verschiedenen Blickwinkeln mit der Frage der Menschwerdung befaßt und das in sieben („sieben“, klar! […]

Das Gingkobäumchen

Das Gingkobäumchen Ein Sketch für vier Personen Wundersdorf, Oderbruch. Im Wohnzimmer der Familie Langenfeld. Es ist kurz vor sieben, der Eßtisch ist für das Abendbrot gedeckt. Edith bringt eine Schüssel Kartoffelsalat auf den Tisch und Teresa schleppt eine gußeiserne Pfanne mit gebratenem Kaßler hinterher. Emily kommt mit dem Ketchup, dem Senf und den Getränken aus […]

Also…

…eigentlich soll man ja Sätze nicht mit einem ‚Also‘ beginnen, nicht? 😉 Aber, was soll man tun, wenn man nach einem ‚Feiertag‘, der für unsereinen ja keiner war, ein bißchen in den Seilen hängt, aber unwillig ist, den Oktober ohne einen letzten Eintrag auf dem Blog enden zu lassen? In den Seilen hängt, weil dieser […]

„42“

Zweiundvierzig, oder: Der doppelte Geburtstag Die „vierteilige Trilogie in fünf Bänden“ Per Anhalter durch die Galaxis dreht sich bekanntlich weitgehend darum, wie wohl die Frage zu formulieren wäre, deren Antwort man bereits kennt, und die „Zweiundvierzig“ lautet. Denn auf der Suche nach dem „Sinn des Lebens, des Universums und des ganzen Rests“ konstruieren in diesem […]