Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Bistumsgeschichte

„ … also: Weimarer“

Gedanken über das Zitat zum Tage „… also: Weimarer“. Es ist das Zitat zum heutigen Tage, wenn es um die Weimarer katholische Gemeinde und die Frage nach Wiedervereinigung und Zusammenwachsen geht. Es stammt von unserem Pfarrer, ist anderthalb Jahre alt, öffentlich geäußert und ging mir schon im vergangenen Jahr häufig durch den Kopf. Es ging […]

Ohne Aufschrei (2/2)

Die Wallfahrtsabsage und andere Kollateralschäden „Seit Beginn der Coronakrise starben in unseren Pflegeheimen und Krankenhäusern etwa 200.000 Menschen“, leitet die Pfarrerin und ehemalige Ministerpräsidentin Lieberknecht ihre Kritik an der Rolle der Kirche ein, „daß die Mehrheit trotz allen kirchlichen Einsatzes vor Ort einsam aus dem Leben schied. Mußte das sein? Nein.“  (TdH 28 vom 12. […]

Die Franz-Liszt-Gedächtnisorgel und ihr Klangsegel

Professor Michael Kapsner und die hochschuleigene Franz-Liszt-Gedächtnisorgel in der katholischen Pfarrkirche Herz Jesu Weimar – Teil III Die aktuelle Textreihe zum Thema Franz-Liszt-Gedächtnisorgel in Herz Jesu Weimar hat aus gegebenem Anlaß (der noch näher zu erläutern sein wird) bisher über den Initiator und den Bau der Orgel, ihre Finanzierung und die ihr zugrundeliegende Vision berichtet […]

„Auf eigene Gefahr“

Satire in den Zeiten von COVID 19 Im vergangenen Jahr besuchten wir meine Nichte in Gießen. Und an diesem Wochenende, Mitte März 2019, galt in Gießen wirklich mal: nomen est omen. Es goß in Strömen. Das ganze Wochenende. Das tut weiter nichts zur Sache – tat es auch vor einem Jahr nicht –, soll nur […]

Un-erhört: Die Frage nach Threema

PuLa klärt auf „Threema-Account? Hör ich zum ersten Mal“. Liebe Kolleginnen und Kollegen im Ehrenamt an Herz Jesu Weimar, sollten auch Sie oder solltet auch ihr zu denjenigen gehören, die auf den Begriff „Threema“ mit „Nie gehört“ reagieren müssen, lest bitte folgende Zeilen. Es könnte sonst beim nächsten Dekanatstreffen, beim nächsten Pastoraltag oder anderen pfarreiübergreifenden […]

Das Zaubermärchen

Der Meßbesuch 4/4 Ein Sketchlet zum vierten Advent für fünf Schafe, zwei Lämmchen und beliebig viele Schafstatisten   Wundersdorf, Schafweide vor den Toren der Stadt. Bei gemäßigten Temperaturen und dem einen oder anderen Sonnenstrahl zwischen hohen Wolken ruhen sich die Schafe der allseits bekannten Wundersdorfer Herde auf ihrer Weide im Gras aus. Ab und zu […]

„ … dann schafft du es in den sechs Wochen jetzt auch nicht mehr!“

Heute ist Gedenktag der Heiligen Elisabeth von Thüringen (1207-1231) Nun ist der Gedenktag dieser ausgesprochen rasch (1235) heiliggesprochenen „Königin der Armen“ ja jedes Jahr. Und jedes Jahr wird er im Bistum Erfurt mit einem bischöflichen Empfang gebührend begangen. In diesem Jahr gab es aber etwas besonderes. Und aus diesem Anlaß ist ein Lied entstanden, dessen […]

Botschafter der Pfarrei. Botschafter des Glaubens (1/2)

Musikalische Gruppen der Pfarrei als Gäste und Gastgeber unterwegs Morgen bricht der Kirchenchor der Herz-Jesu-Pfarrei Weimar in aller Herrgottsfrühe zu einer Reise in unsere Partnerstadt Blois auf. Es ist, wenn ich richtig sehe, die erste Reise seit Oktober 2011, als der Kirchenchor – damals noch unter anderer Leitung – sich an einer Chorfahrt nach Rom […]

Sketch des Monats: Der Kuchen-Computer

Ein Sketch für drei Erwachsene, etwa acht Kinder und einen sprechenden Computer Petershagen im Landkreis Märkisch-Oderland. Das neue Bildungs- und Gemeindehaus ist liebevoll mit Girlanden geschmückt. Drinnen hört man die ersten Sektkorken knallen. Eine Reihe goldfarbiger Luftballons, die unter der Decke kleben, bildet die Worte „Happy Birthday“. Ah! Ich weiß: Man feiert 25 Jahre Wiedergründung […]

239. Eine Zahl, die gute Laune macht

Rechenspiele und ein kleiner Erfahrungsbericht zum Thema Kirchenaustritte Von der Suggestivkraft hoher Zahlen „Typisch, daß dir sowas auffällt“, sagt Gereon, als ich über den Zahlenreihen in Fabian Klaus‘ TLZ-Artikel „Eine Zahl, die weh tut“ zum Thema Kirchenaustritte zu stutzen beginne. Er hat Recht: Es ist typisch. Zahlen mag ich gern. Die fallen mir immer auf […]