Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Danke

‚Unzeitgemäße‘ Betrachtungen…

… zur „Liturgischen Zeit„. Im vorangegangenen Beitrag (4. Februar) hatte ich mich anhand eines Zeitungsartikels (erneut) mit „Mariä Lichtmeß“ als Punkt im Kirchenjahr befaßt. Der Kommentar des Kollegen „Vincentius Lerinensis“ ist so gehaltvoll und dazu angetan, die Sache weiterzubringen, daß ich mich in altbewährter Weise entschlossen habe, ihn nicht nur im Kommentarbereich, sondern zusammen mit […]

Die Sternsinger

Die Sternsinger Kein Sketch, aber für beliebig viele Kinder „Krabat“-Fans wissen das: Schon zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, in der die Krabatgeschichte angesiedelt ist, gab es den Heischebrauch des Dreikönigssingens zwischen den Jahren und um den Dreikönigstag herum. In den Wintermonaten erwerbslose Handwerker oder eben bettelnde Waisenkinder wie die literarische Figur des Krabat in der […]

Knecht Ruprecht und Sankt Nikolaus

Eine Literaturempfehlung in fast eigener Sache Ja – sie sind nicht klein zu kriegen, diese beiden Gestalten: dieser Nikolaus und sein ruppiger Begleiter. Wie wir gestern von Fixi und Huf wieder gehört haben, kam der Herr Sente Klas denn auch, kaum daß die Reformatoren ihn vorne zur Tür hinaus geworfen hatten, durch die Hintertür wieder […]

Im Westen was Neues: X 451

Was es doch für angenehme Überraschungen gibt! Da flattern einem, von einer netten Mail angekündigt, einige Exemplare einer ganz außergewöhnlich erfreulichen neuen Publikation ins Haus, einer katholischen Publikation, versteht sich: Es handelt sich um „X 451, Fanzine des katholischen Glaubens“ und es wird herausgegeben von dem sehr geschätzten Kollegen Sebastian Berndt (Dr. theol. S. Berndt, […]

Unterhalten sich eine evangelische Theologin und ein Soziologe…

  …auf Twitter  und heraus kommt das: „Es gibt eben Steigerungsmöglichkeiten! ;-)“ schreibt Armin Nassehi, der bekannte Soziologe mit iranischen Wurzeln, der sich im Alter von 18 Jahren katholisch hat taufen lassen, auf den sympathischen Tweet der „Landessuperintendentin für den Sprengel Hannover der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers“ (Uff! 😉 ) Petra Bahr. Schöner hätten wir es […]

Neue Besen kehren gut

Neue Besen kehren gut Gemeinsamer Arbeitseinsatz zum allerletzten Abschluß des Kirchenjahres Auch das gab es früher nicht – oder jedenfalls lange nicht: Den Aufruf des Pfarrers zur gemeinsamen Gartenarbeit, in den aktuellen Pfarrblättern, hier mit abschließendem Dankeschön-Grillen. (Anmerkung der Redaktion: Das ist Thüringen: ‚Der Rost glüht!‘ 🙂 ) Der erste Frost war da, das letzte Laub […]

„… der rühmende Name eines wahren Kunstwerks…“

Ach ja! Es geschieht gerade wieder allerlei in der kleinen katholischen Welt Weimars und – wir kommen (weil gerade auch sonst allerlei geschieht…) mit der Berichterstattung nicht recht nach, sorry. Wird aber alles nachgeholt, denn Berichterstattung und Einordnung tun Not, nach wie vor! Blicken wir heute auf den gestrigen Sonntag, so dürfen wir uns wieder […]

Das Lied zum Tage: Epiphanias

Drei Kön’ge für die Menschheit steh’n Christ zeigt sich uns, als sie ihn seh’n. Drum heißt der Tag auch nicht zum Spaß das Hochfest Epiphanias.  …so heißt es ganz am Ende im heutigen Lied zum Tage, das Ihnen die Cäcilini Weimar präsentieren: Enjoy! Wie immer weigert sich der Liedtext gerade aufgrund ausführlicher Recherche all die […]

Einen eingeschenkt auf der Schwelle,…

…und zwar „reinen Wein“! Aber ob er auch gemundet hat? Vor ein paar Tagen sind die deutschen Bischöfe von ihrem jüngsten Ad Limina-Besuch zurückgekehrt, dem regelmäßigen, einer ehrwürdigen Tradition folgenden, Aufenthalt der Bischöfe aus aller Welt ‚ad limina apostolorum‘, auf der Schwelle der Apostel(-gräber), also beim Nachfolger Petri, dem Papst. Und bei der Gelegenheit hat […]

„Offene Kirchen – Brennende Kerzen – Deutende Worte“

Komischer Titel für einen PuLa-Beitrag? Stimmt. Das liegt daran, daß es sich um ein Zitat handelt. Ein wörtliches Zitat aus dem Titel eines Dokuments der Deutschen Bischofskonferenz vom 28. April 2003: Die Deutschen Bischöfe, Nr. 72, Missionarisch Kirche sein, Offene Kirchen – Brennende Kerzen – Deutende Worte; zu finden hier: Die Deutschen Bischöfe, Nr. 72 […]