Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Mitteldeutsche Diaspora

Sketch des Monats: Der Kantorennachwuchs

Ein Sketch für vier Personen Wundersdorf, Oderbruch. Im Wohnzimmer der Familie Langenfeld. Edith und Richard sitzen auf dem Sofa, im Sessel Lilly, eine Freundin aus dem sonnigen Südwesten. Sie hat vor Jahren eine Weile in Wundersdorf gelebt und ist auf einer zweiwöchigen Besuchstour im Osten unterwegs. Die drei trinken Tee zusammen, unterhalten sich und begucken […]

Ja, Chorkleidung! (3/4)

Grafikdesign will gelernt sein In den vorangegangenen Texten hatten wir über die gängige Übertragung der Idee von Corporate Identity und Corporate Design auf Gruppen der Kirche gesprochen. Was die Kinder- und Jugendchöre in Herz Jesu Weimar betrifft (von denen übrigens derzeit nur noch die Cäcilini übrig sind, also ein Vokalensemble; die Homepage ist da irreführend), […]

Ja, Chorkleidung! (2/4)

Zugehörigkeit und Ausstrahlung Im vorangegangenen Text haben wir über das Bemühen der Kirche gesprochen, die Unternehmensstrategie des Corporate Design und der Corporate Identity auf Ehrenamtliche und Gruppen der Pfarreien zu übertragen. Und so ist denn auch die Idee der anlaßbezogen bedruckten T-Shirts längst im kirchlichen Leben angekommen. Keine Ministrantenwallfahrt, keine 72-Stunden-Aktion des BDKJ, kein pueri-cantores-Fest, […]

239. Eine Zahl, die gute Laune macht

Rechenspiele und ein kleiner Erfahrungsbericht zum Thema Kirchenaustritte Von der Suggestivkraft hoher Zahlen „Typisch, daß dir sowas auffällt“, sagt Gereon, als ich über den Zahlenreihen in Fabian Klaus‘ TLZ-Artikel „Eine Zahl, die weh tut“ zum Thema Kirchenaustritte zu stutzen beginne. Er hat Recht: Es ist typisch. Zahlen mag ich gern. Die fallen mir immer auf […]

„als Gegenstück zu katholischen Maiandachten“

Plaudereien zu einem bekannten Gute-Laune-Lied 3/3 Die Vertonungen des „Sommer-Gesangs“ Womit wir endlich wieder bei unserem eigentlichen Thema, dem Lied nach dem „Sommer-Gesang“ Paul Gerhardts, wären. Man liest von mindestens 40 Vertonungen, wobei den Anfang mal wieder die Adaption einer Melodie machte, die für einen anderen Text komponiert worden und schon eingeführt war. Sowas kennt […]

„Eine katholische Rezeption gibt es nicht“

Plaudereien zu einem bekannten Gute-Laune-Lied 2/3 Natürlich war mir klar, daß ich zu Gerhardts „Sommer-Gesang“ etwas im „Geistlichen Wunderhorn“ finden würde – einem sehr empfehlenswerten Buch, das wir schon zur Besprechung von Bonhoeffers „guten Mächten“ herangezogen haben. „ö“ – „(ö)“ – — öööööö…? 🤔 Zunächst aber stolperte ich über das „ö“. Genauer: über das fehlende […]

Museum. Indikativ

Ein PuLa unterwegs – zu Weimarer Schätzen christlicher Kunst Das Weimarer Stadtschloß ist geschlossen. „Deswegen heißt es ja Schloß“, sagen Lästermäuler. Es soll bis 2023 saniert werden. Kostbare Kunstsammlungen bleiben dennoch zugänglich – wenn auch auf touristischem Umweg. So ist die Mittelaltersammlung leihweise den Mühlhäuser Museen anvertraut worden, die sie seit November 2018 in der […]

Eine Pietà aus Meißner Porzellan

Neues vom Firmkurs Was heißt „Neues“ – Mitte Mai war es. Aber man kommt ja nicht rum mit dem Schreiben. Also 12. Mai 2019. Muttertag 🙂 . Wir haben in der Dresdener Hofkirche eine Messe besucht und schauen uns den Kirchenbau noch ein wenig an, als mein Kind mich am Ärmel zupft: „Mama! Ich muß […]

Noch mehr Biegepüppchen

PuLa daheim und unterwegs Wieso habe ich eigentlich begonnen, mich für Biegepüppchen im Kirchenraum zu interessieren? Paßt doch gar nicht zu mir. Müßte mir doch eigentlich auf die Nerven gehen. Sie haben Recht! Aber wenn die richtigen Leute die Dinge anschleppen und daher die Assoziationen stimmen, kann ich ungeahnt verständnisvoll und vielseitig sein. 😉 Alles […]

Altar und Bühne – Ein PuLa-unterwegs für Wynfreth

Eine Biegepüppchen-Geschichte über Sankt Bonifatius Heute ist der Gedenktag des Heiligen Bonifatius. Über Bonifatius haben wir noch nie auch nur die geringste Kleinigkeit geschrieben. Das ist unfair. Schließlich hat er unser Bistum gegründet. Im vergangenen Jahr war ich um genau diese Zeit in der kleinen Ortschaft, in der ich zur Grundschule gegangen bin. Sie trägt […]