Zurüruck zum Inhalt

Osterlachen – Mit Stern!

Anders als im vergangenen Jahr ist das Osterlachen auf PuLa heuer weniger innerkirchlich als historisch/gesellschaftspolitisch.

Viel Spaß! (bevor wir uns, mehr nolens denn volens, vorrübergehend unangenehmeren Themen zuwenden müssen…)

Verwaltungssitz des Kreises Weimarer Land ist Apolda, ein häufig zu Unrecht unterschätztes Städtchen mit bemerkenswertem kulturellem Leben und im kirchlichen Zusammenhang interessant aufgrund seiner großen Vergangenheit im Glockenguß!

Wenig überraschend ist das Autokennzeichen des Kreises „AP“.

Und erinnern Sie sich noch an die „Außerparlamentarische Opposition“? Eines der ganz besonders problematischen Phänomene der an solchen nicht armen 60er Jahre, abgekürzt „APO“. Ihren Höhepunkt hatte diese „Bewegung“ nach allgemeiner Meinung im emblematischen Jahr 1968.

Ahnen Sie schon, worauf das hinausläuft? Genau, auf das Autokennzeichen AP-O 1968.

Und das gibt’s tatsächlich:

Als ich das sah, dachte ich zuerst: „Ich hätte mich ja eher mit dem Landrat duelliert, als dieses Kennzeichen zu akzeptieren! Ob sich der Halter nichts dabei gedacht hat?“

Aber das ist ja fast unmöglich!

Doch der zweite Blick offenbart: Der oder die Betreffende scheint ein Mensch von beträchtlicher Coolness zu sein!

Schauen Sie nur:

Das Kennzeichen befindet sich auf einem Mercedes! Einem schwarzen Mercedes!! Einem sauberen schwarzen Mercedes!!!

Arme Achtundsechziger…

Aber so ist das: The Times, they are a‘changing!

 

(Zur Veröffentlichung von Autokennzeichen vgl. LG Kassel – Az.: 1 T 75/07)

8 Kommentare

  1. Jean-Luc Picard schrieb:

    Eine B-Klasse (EDIT: von) Mercedes entspricht nicht gerade Ihrer veralteten Ansicht von Automarken. Wäre es eine R oder S Klasse wäre dieser Eintrag witzig. So zeigt es nur Ihre Unwissenheit was Menschen heute eigentlich bewegt. Also verschonen Sie uns mit diese (EDIT: n) oberlehrerhaften Blogenträgen.

    Dienstag, 10. April 2012 um 12:39 | Permalink
  2. Hm! Ein schon grammatikalisch nicht ganz einfach zu verstehender Einwurf. Aber wenn ich es recht deute, wollen Sie sagen, die Witzigkeit solcher Bemerkungen hänge nicht von der Auto-marke, sondern vom Modell ab und von der Frage, von welchem Modell einer bestimmten Marke jemand körperlich „bewegt“ wird, ließen sich Schlüsse auf das ziehen, was ihn innerlich „bewegt“, ja?

    Also, ich habe wirklich keinen Anlaß, die APO-Anhänger/Alt-Achtundsechziger zu verteidigen, aber ich glaube, da tun Sie ihnen Unrecht. Die sind erheblich grundsatzfester, als Sie denken!

    (Im Übrigen will ich ja mal nicht annehmen, Sie gehören selber in die Kategorie und ärgern sich lediglich, es bisher „bloß“ zu einer E-Klasse gebracht zu haben… :-))

    Mittwoch, 11. April 2012 um 07:49 | Permalink
  3. Frischer Wind schrieb:

    Also, da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Zufall war…
    😉
    Aber ein schwarzer, sauber-polierter Mercedes… tse,tse,tse

    Dienstag, 10. April 2012 um 19:13 | Permalink
  4. Eben! Eben!! 🙂

    Mittwoch, 11. April 2012 um 07:50 | Permalink
  5. Toni schrieb:

    @Jean-Luc Picard
    Was sind Sie denn für ein humorloser Zeitgenosse?
    Habe selten so einen Nonsens gelesen, wie Ihren eigenartigen Kommentar hier.
    Jedenfalls machen Sie den Eindruck eines schlechtgelaunten Meckerers – und das in der Osterwoche…
    Mein Tipp: verschonen Sie die Menschheit in Zukunft mit Ihren miesepetrigen und (EDIT:JLP) oberlehrerhaften Kommentaren!

    Donnerstag, 12. April 2012 um 07:06 | Permalink
  6. Frischer Wind schrieb:

    Oh, hier gibt es schlechtgelaunte Menschen?
    Lieber Jean-Luc Picard, da hätte ich was für Sie:
    http://frischer-wind.blogspot.de/2012/04/schlechte-laune.html
    (Vielleicht hilft’s…) 😉

    Montag, 16. April 2012 um 00:13 | Permalink
  7. Cornelie schrieb:

    Das sehe ich ja urlaubsbedingt alles jetzt erst. Irre: Gibt es wirklich Menschen, die an dem winzigen Ausschnitt des Kühlergrills (heißt das so?) erkennen, um welche Mercedesklasse es sich handelt? Donnerwetter! Da ist Dalli-Klick ja nichts dagegen! – Oder wohnt „Captain“ Jean-Luc Picard etwa auch hier in der Straße? Würde mich in unserer Straße schon nicht mehr wundern – und der einzige „Captain“ wäre er ja ebenfalls nicht … aber das Thema gehört ja nicht erst zum Oster- sondern bereits zum Fastnachtslachen … Viele gut gelaunte Grüße!

    Montag, 16. April 2012 um 11:01 | Permalink
  8. dr. scheid schrieb:

    Das ist ja wohl die beste Antwort auf einen sinnlosen Kommentar. Endlich wird diese Fähigkeit entsprechend gewürdigt.

    Montag, 23. April 2012 um 15:09 | Permalink

Ein Trackback/Pingback

  1. […] Der letztjährige Text mit dem Autokennzeichen (erinnern Sie sich? hier) hatte völlig unerwartete Konsequenzen. Das Fahrzeug, das vorher über mehrere Monate hinweg zum […]

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*

*