Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Papstbesuch

Kranemann, geh Du voran?

Der Link zum Titel vorab!) Am kommenden Samstag, dem 3. März 2012, findet, wie auch vermeldet wurde, ein Treffen der „haupt- und ehrenamtlichen ‚Mitgestalter‘ unserer Gemeindegottesdienste“ statt, zu dem alle Küster, Organisten, Lektoren, Kantoren, Kommunionhelfer und Diakonatshelfer“ eingeladen wurden, so steht es jedenfalls im Einladungsbrief (liegt PuLa vor) (die Klärung der Frage, ob wirklich „alle“ […]

Bäckerhandwerk Pro Papa!

Mag sein, es gibt immer noch Menschen, die bezweifeln die „Nachhaltigkeit“ des Papstbesuchs im vergangenen Herbst. Nun, wie solchen Zweifeln ernstlich zu begegnen wäre, das hat uns der Bischof in seinem Fastenhirtenbrief (vgl. voriger Beitrag) ja aufgezeigt. Aber: PuLa kann nachweisen, es gibt auch eine nachhaltige Wirkung diesseits geistlicher Bemühungen. Ja, der Besuch des Hl. […]

„Dem Licht und dem Tag gehören“

Ok, ok, es ist ziemlich spät für Jahresrückblicke (sogar für Rückblicke auf Rückblicke ;-)) aber der hier ist es wert! Peter Weidemann hat im offiziellen Newsletter des Bistums Erfurt („BEA“, Bistum Erfurt aktuell, ist, wie PuLa schon mehrfach geschrieben hat, Pflichtlektüre für den Internetaffinen Katholiken hierzulande; Abo hier!) vorige Woche die Predigt von Bischof Dr. […]

Ist Maria nur was für Rentner?

Gestern war übrigens ein Hochfest. Ein Marienfest. Mariä Erwählung, bzw. das „Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria“. Nun, das war in unserem Pfarrbrief auch so vermerkt (anders als am 4. Dezember die Hl. Barbara, aber das nur am Rande). Nur, wer als berufstätiger Gläubiger an diesem Hochfest eine Messe besuchen wollte, der […]

Sketch des Monats – Das Nikolausgeschenk

Wundersdorf am Vorabend des Nikolaustages. Einige unserer Schwestern und Brüder, hm, eigentlich nur Schwestern!, wollen der Gemeinde Maria-Hilf ein ganz besonderes Geschenk in den Stiefel packen:   Das Nikolausgeschenk Ein Sketch für sechs Personen und ein grinsendes Pickelgesicht   (Wundersdorf. Ein rauher Abend Anfang Dezember. Richard kommt nach Hause und schüttelt sich.) Richard (für sich): […]

Die Woche spricht zurück: Von Harten Bänken und dem Salz der Erde

Ich weiß ja nicht wie es Ihnen geht, liebe Leserinnen und Leser, aber mir tut schon der Verlust ganz kleiner Traditionen immer leid. Und so finde ich es schade, daß die aktuellen Vermeldungen für den 32. Sonntag im Jahreskreis (Woche vom 6. bis zum 13. November) den „Aufmacher“ nicht mehr „In die Woche gesprochen“ nennen. […]

Conversi ad Dominum – oder: Wie ich lernte, die Pfarrkirche zu lieben.

[conversi ad dominum, lat.: „dem Herren gemeinsam zugewandt“] Manchmal bedrückt es mich fast ein wenig, wenn ich feststelle, wie wenige Menschen das Glück zu schätzen wissen, das es bedeuten kann, von Kindesbeinen an, sozusagen „schon immer“, in der gleichen Umgebung zu leben. Wie vielleicht auch schon die Eltern und Großeltern vor ihnen. Heutzutage wird das […]

Zeugnis vom Weltjugendtag 2011

Vor einiger Zeit hatte ich die Veröffentlichung eines Weimarer Zeugnisses zum Weltjugendtag 2011 in Madrid versprochen, was sich leider ein bißchen verzögert hat, wofür ich um Entschuldigung bitten möchte! Daher hier ohne lange Vorrede aber mit herzlichem Dank der Bericht von Valentin Kusch als Gastbeitrag: „Als ich vom Weltjugendtag zurückkehrte und mir die Berichterstattung über […]

Eine Papstmesse ist eine Papstmesse, ist eine Papstmesse!

Und ich habe noch niemanden gehört, der dort war und den Weg bedauert hätte! Aber in etlichen Gesprächen ist auch deutlich geworden: So manche(r) hatte nach Ende der Veranstaltung ein etwas diffuses Gefühl, so ein bißchen wie: „War’s das denn jetzt?“ bzw. „War das alles?“ Ich kann das gut verstehen und möchte einige Betrachtungen dazu […]

Der Weg zum Himmel – Gedicht zum Tage

In uns allen (jedenfalls allen, die dort waren…) schwingt sicherlich der Besuch von Papst Benedikt in Deutschland, in Thüringen noch nach. Manchen hallen wahrscheinlich auch seine Worte noch immer in den Ohren, was gewiß Absicht gewesen sein dürfte… 😉 Jedenfalls: Die Ernte ist groß und sie will in Ruhe gesichtet werden, wir sind hier schließlich […]