Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Sketch des Monats

Sketche aus Wundersdorf und anderswo…

Die Wolfsschutzmaßnahme

Die Wolfsschutzmaßnahme (Das Gingkobäumchen 2/2) Ein Sketch für vier Personen, fünf Schafe, zwei Lämmchen und beliebig viele Schafstatisten   Wundersdorf, Oderbruch, am vergangenen Sonntagnachmittag. Wie besprochen, hat Richard unter der Woche bei Kolbinger in der Altlandsberger Chaussee ein junges Gingko-Bäumchen erworben und nun auf seinen Fahrradanhänger geschnallt. Gemeinsam mit seiner Frau Edith und seinen Töchtern […]

Die Pfarrei-Erschöpfungs-Studie

Lange, o, allzu lange haben wir nichts mehr aus Wundersdorf gehört! Aber so ist das eben, wenn Veränderungen betrachtet, beurteilt und vielleicht auch bewältigt werden wollen. Aber natürlich gibt es sie noch, unsere Freunde, und ihre Beobachtungen haben nichts an Witz eingebüßt. An Relevanz übrigens auch nicht…   Die Pfarrei-Erschöpfungs-Studie Ein Sketch für zwei Personen […]

Dove Sveta (Folge 4)

Dove Sveta (4/4) Ein Sketch für drei Personen, fünf Schafe, zwei Lämmchen und eine Menge Heiliger   Wundersdorf, Oderbruch. Auf dem Weg von der Schafweide zur Stadt. Wir erinnern uns: In Kohles neuer App fängt man Heilige, indem man passende Gebete spricht oder Lieder zur Erinnerung an ihre Geschichte singt. Das hatten wir jetzt verstanden. […]

Dove Sveta (Folge 3)

Dove Sveta (3/4) Ein Sketch für drei Personen, fünf Schafe, zwei Lämmchen und eine Menge Heiliger   Wundersdorf, Oderbruch. Auf dem Weg von der Schafweide zur Stadt. Wir erinnern uns: Langenfelds hatten die Schafe getroffen und deren neue App „Dove Sveta“ kennengelernt: Mit eigenen Augen hatten sie verfolgen können, wie Kohle durch das laute Sprechen […]

Dove Sveta (Folge 2)

Dove Sveta (2/4) Ein Sketch für drei Personen, fünf Schafe, zwei Lämmchen und eine Menge Heiliger Wundersdorf, Oderbruch. Im Umfeld der allseits bekannten Schafweide. Wir erinnern uns: Familie Langenfeld hatte einige Schafe mit Phablets bewaffnet die Feldwege entlangstromern sehen und zweierlei erfahren. Erstens: Auf der Schafweide war ein PokéStop, der aufgrund der beherzten Intervention des […]

Sketch des Monats: Dove Sveta

Dove Sveta (1/4) Ein Sketch für drei Personen, fünf Schafe, zwei Lämmchen und eine Menge Heiliger Wundersdorf, Oderbruch. Ein wenig abseits der uns wohlbekannten Schafweide stromern Fixi und Huf, Kohle, Flocke, Wolle, Grauchen und Blütenweiß den planierten Feldweg entlang. Kohle und Fixi tragen Phablets vor sich her, die ihnen als Navigation zu dienen scheinen. Die […]

Sketch des Monats September: KaSchafüRüalProwe

Klar! Es gibt sie noch, die Wundersdorfer Schäfchen. Wir haben nur eine lange, für uns dadurch sehr entbehrungsreiche Zwischenzeit hindurch nicht von ihnen berichtet. Aber selbstverständlich waren sie immer da, in der Nähe von Wundersdorf, und wie wir gleich hören werden, haben sie auch schon wieder jede Menge geforscht und herausgefunden. Zum gestrigen Pfarrfest zu […]

Sketch des Monats: Der Fastenvortrag

Sketch des Monats: Der Fastenvortrag Ein Sketch zum Osterlachen für sieben Personen und 19 Statisten Wundersdorf, Oderbruch. Im Gemeindehaus der katholischen Pfarrei Maria Hilf! Es ist mitten in der Fastenzeit. Die melaminbeschichteten Tische sind zusammengerückt, so daß Arbeitsgruppen von 6-8 Personen im Kreis um die Tische Platz nehmen können. Für den Fastenvortrag des heutigen Abends […]

Die Sonntagsmesse

Die Sonntagsmesse Ein Sketch für neun Personen und unglaublich viele Statisten   Wundersdorf, Oderbruch. Vor der katholischen Kirche Maria Hilf! Nach Ende der Sonntagsmesse. Der einen Sonntagsmesse, die es jetzt vormittags gibt. Jedenfalls in der Pfarrkirche. Die Gottesdienstbesucher strömen auf den Kirchvorplatz. Es sind ganz ganz viele („Strom“ darf man ja nicht mehr sagen). Es […]

Sketch des Monats: Die Planierraupe

Sketch des Monats: Die Planierraupe Ein Sketch für fünf Schafe, zwei Lämmchen, sechs Personen und beliebig viele Schafstatisten   Wundersdorf, Schafweide. Etliche Tage haben die Schafe im Unterstand verbracht, weil es draußen mit minus 15 Grad doch zuweilen recht frisch war. Auch am Tag. Gegen diese Kälte hieß es zusammenstehen und mit den Erinnerungen an […]