Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Mitteldeutsche Diaspora

Lex Weimar

Ecce parturiit iniustitiam; concepit dolorem, et peperit iniquitatem. (Ps 7, 15) Immer wieder kommt es vor, daß uns vorgeworfen wird, wir ergingen uns in dunklen Andeutungen, so mit dem Unterton: „Ob da wirklich was dran ist? Wollen die am Ende nur verunsichern?“ So auch in Bezug auf diese Zeilen, erschienen am 31. März (hier): „Dies […]

Ist das etwa…?

Erinnern Sie sich, liebe Leser, daß wir Ihnen ein ganz ähnliches Bild wie das folgende schon einmal präsentiert haben?  Anfang November 2014 war‘s, da mußten wir Ihnen die traurige Geschichte vom Verlust unseres alten Boni-Busses erzählen, hier und hier. Weniger als anderthalb Jahre später ist nun Wirklichkeit geworden, was aus informierten Kreisen schon einige Zeit […]

Hoffnungszeichen

Da ich es leider „verboten bekommen“ habe 😉 , heute, nachdem doch immerhin ein ganzes Jahr vergangen ist! , aufs neue das Lied zum heutigen Epiphanias-Fest zu bringen (aber, wenn Sie mich nicht verraten, Sie finden es hier! Psst!! 🙂 ) will ich nun ein Bild präsentieren: Dieses Photo des Sterns über der Krippe in […]

„Konditional“ (Rosa Gewand (5/n))

„Konditional“ Ein Zwischenruf zum Thema Rosa Gewand (5/n) Wenn, sagen wir, ein Priester in der mitteldeutschen Diaspora seine Neujahrspredigt mit dem launigen Aperçu, im Jahreshoroskop einer seriösen deutschen Sonntagszeitung habe für sein Sternzeichen gestanden, es sei Zeit für eine Veränderung im Kleiderschrank, begonnen hätte, und hätte diesen Einstieg damit abgeschlossen, die Anschaffung weiterer, u.U. andersfarbiger […]

Das rosa Gewand, 4/n

Das rosa Gewand, 4/n Am heutigen Sonntag „Gaudete“ hatten Sie gewiß nichts anderes erwartet, als daß wir uns erneut einem Thema widmen, das uns nun schon seit langem zweimal im Jahr umtreibt: Der Frage des Meßgewands in Rosa nämlich. Und wir meinen das, auch wenn wir es heiter behandeln (bisher hier, hier und hier), völlig […]

Wo Sie grad sagen Hilarius …

Wo Sie grad sagen Hilarius … Wir wollten unsere Leser ja noch mit ein paar Links zum diesjährigen Martinsspiel versorgen. Die Cäcilini waren relativ knapp hinzugezogen worden, aber natürlich vollzählig zur Stelle 🙂 , so daß unsere Gemeinde – unser „Kirchort“ hätte man wohl neuerdings zu sagen, denn in der Tat umfaßt unsere Pfarrei (und […]

Der Sturmiuspreis, Sketchlet zum Ersten Advent

Der Sturmiuspreis Ein Sketchlet zum Ersten Advent Wundersdorf, Oderbruch. Auf der allseits bekannten Schafweide herrscht reges Treiben. Einige Schafe putzen die Tanne heraus, die mitten auf der Weide steht und um welche die Schafe sich besonders im Advent gerne zum Singen versammeln: Sketchlet zum Advent No. 4: Der Wallfahrtsplan Andere schmücken den Unterstand, weil ja […]

St. Martin – 1.700 Jahre!

Jaja, es ist reichlich spät am Tag, um dieses großen und populären Heiligen zu gedenken, dessen immerhin 1.700ten Geburtstag wir heuer feiern durften, was unserer Beobachtung nach erstaunlich wenig Beachtung gefunden hat. Naja, hierzulande wird die Feier des richtigen Heiligentages, heute am, 11. November, ja ohnehin leider jedes Jahr nach um einen Tag nach vorne […]

„Macht ihr euch voll Vertrauen auf“

Im vergangenen Jahr hatten wir um diese Zeit auf den Gedenktag von Ruth, der alttestamentlichen Ahnfrau Davids, hingewiesen und die Ouvertüre des gleichnamigen Kindermusicals eingestellt. Der 1. September ist aber auch der Gedenktag der Noomi/ Noëmi/ Naëmi ( vgl. hier) und hierzu haben die Cäcilini natürlich ebenfalls ein schönes Lied, mitgeschnitten bei der im letzten […]

„Man merkt schon den Unterschied zu einem weltlichen Chor“

Die Mädchenkantorei am Limburger Dom nutze ihren Weimaraufenthalt zur Gestaltung einer Messe in Herz-Jesu Weimar Das säkulare Pendant zum Chortreffen der pueri cantores (vgl. hier) fand am vergangenen Wochenende in Weimar statt. Auf Einladung der hiesigen schola cantorum waren Kinder- und Jugendchöre aus Erfurt, Nürnberg, Limburg, Bergamo (I) und Kecskemét (H) in unserer Stadt zu […]