Zurüruck zum Inhalt

Archiv Kategorien: Danke

Wahrheit und Hoffnung

Am Ende eines Tages, der ein guter Tag war für die Wahrheit, und der die Hoffnung gestärkt hat, mit den Worten des Psalmisten: Scuto circumdabit te veritas eius * et sub pennis eius sperabis. (Ps 90, 5a:4b Vg.) Dem Schilde gleich wird dich Seine Wahrheit umgeben und unter Seinen Schwingen wirst Du hoffen. (Eigene Übertragung […]

Das Exodus-Preisrätsel: Der Gewinner

Es hilft nichts: Wir müssen die „Preisverleihung“ von der öffentlichen Auflösung des „Exodus-Preisrätsels“ trennen, so leid mir das tut! Wirklich, ich bedauere sehr, Sie noch länger warten lassen zu müssen, aber der Text zur Auflösung/Erklärung gerät mir unter den Händen ein bißchen grundsätzlicher und komplexer, als ich ursprünglich vermutet (oder zumindest gehofft…) hatte. Aber ich […]

„Die Gretchenfrage…

und aktuelle Diskussionen“ titelte die sehr geschätzte Kollegin vom Beiboot Petri am 3. Februar und spann damit den bescheidenen Beitrag, den PuLa hier unter dem Titel „Ob der Islam…“ am 31. Januar, inspiriert vor der wunderbaren NEL-Karikatur gebracht hatte, weiter. Versehen mit vielen hilfreichen Links finden wir vor allen Dingen den Hinweis auf die schon […]

Ob der Islam

„zu Deutschland gehört“, das wird im politischen Raum gerade erneut kontrovers diskutiert, und wenn ich es endlich mal schaffe, werde ich auch einmal etwas zu dem „Erfinder“ dieser Floskel, Chr. Wulff schreiben, der ist schließlich (formal! 🙄 ) katholisch und gehört damit zu PuLas Betätigungsfeld! Nur gelegentlich wird in diesen Debatten auch der historische Aspekt […]

„…per essere come Lui e in persona di Lui in mezzo al suo gregge…”

Vorgestern, am 14. April, empfing Papst Franziskus in der Sala Clementina die Gemeinschaft des Pontificio Collegio Leoniano di Anagni (vgl. hier), eines Priesterseminars für Diözesen der Region Latium, gegründet von Papst Leo XIII. im Jahr 1897; die Seminaristen hatten sich zu Fuß auf den Weg zum Hl. Vater gemacht, immerhin eine Strecke von fast 70 […]

Pastorale Praxis

Ganz aus der pastoralen Praxis heraus schreibt Pfr. Sperling aus Oschersleben, treuen PuLa-Lesern seit langem bekannt (hier und hier, z.B.), zu einem Thema, bei dem man sich gemeinhin des Eindrucks fortgeschrittener Verwirrung leider auch bei offiziellen Vertretern der Kirche nicht erwehren kann: Der „Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen in den Gemeinden“. Daß hier einmal sehr deutlich […]

Der Dodekapropheton-Adventskalender, Tag 8, Marien-Special (zugleich ein Sonntagmorgen voller guter Laune)

Bekanntlich freut sich der katholische Blogger als solcher ja viel lieber, als zu mäkeln (auch wenn das nicht alle glauben, die armen! 🙂 ) – wir kommen nur so häufig nicht dazu… 😉 Aber heute gab es reichlich Anlaß nach einem richtig schönen lateinischen Choralhochamt mit tüchtig inhaltsreicher Predigt und weiten Teilen der Liturgie ebenfalls […]

Die Predigt zum Thema: „Wenn die Kirche verbürgerlicht, dann ist schon alles verloren!“

Wie’s manchmal so geht: Heute kam mir (natürlich wieder einmal ursprünglich vermittelt durch den guten „Frischen Wind“, hier, danke!) eine Predigt unter, die genau paßt zu unserem gestrigen Thema.   Horchen Sie doch mal ein paar Minuten rein: Auf YouTube finden Sie, wenn Sie nach „KHGSB“ suchen (was wohl Katholische Hochschulgemeinde Saarbrücken bedeutet) eine Vielzahl […]

Wohl doch kein Augustinus-Zitat…

Wie vorgestern schon angekündigt, habe ich mich an berufener Stelle erkundigt, was denn wohl von der Authentizität des wiedergegebenen Satzes zu halten sei, der da dem Hl. Augustinus zugeschrieben wurde. Nun, die Skepsis war nur allzu berechtigt, es ist davon auszugehen, daß der Satz NICHT von dem großen Heiligen und Kirchenlehrer stammt. Schade in gewisser […]

On the rocks: Zweihundert Jahre Pfarrjubiläum in Jena gefeiert

Gesagt – getan: Wie vorgestern angekündigt, haben wir uns gestern auf den Weg gemacht zum Ort des historischen Geschehens, nach Jena, um des Wiedererstehens organisierter Kirchlichkeit in unserer Region vor zweihundert Jahren zu gedenken – und zu feiern! Wir, das waren immerhin acht Weimarer Gemeindemitglieder von unter 10 bis über 80 Jahren. Und was hätte […]